MENU

‘Hausbau’

Für die Nachhaltigkeit des Eigenheims ist der private Bauherr selbst verantwortlich. Bild: tdx/IBU/Pavatex

11. Februar 2018 • Wie baut man nachhaltig?

Ziegel besteht aus den natürlichen Bestandteilen Lehm und Ton und ist frei von Allergenen und Giftstoffen. So ist der Baustoff optimal für ökologisches und nachhaltiges Bauen geeignet. Bild: tdx/Mein Ziegelhaus

6. November 2017 • Ökologisch Bauen mit Ziegel

Der „ökologische Fußabdruck“ bei Gebäuden betrifft nicht nur den eigentlichen Bauprozess, sondern umfasst den gesamten Produkt- und Lebenszyklus. Neben der Rücksichtnahme auf natürliche Lebensräume, sollte also auch das Energiekonzept des Gebäudes und die Recyclingfähigkeit der verwendeten Baustoffe mit einbezogen werden. Bild: hausidee.de

12. September 2017 • Der ökologische Fußabdruck

Immer häufiger kommt es im Sommer zu starken Unwettern. Durch die trockenen Böden und die Wasser kann der Regen allerdings nicht versickern. Dies führt zu Überflutungen und kann schnell zu volllaufenden Kellern und Garagen führen. Daher sind bauliche Maßnahmen ratsam. Bild: hausidee.de

23. Juni 2017 • Schutz vor Unwetter

Ein sanierter Altbau kann schon seine Reize haben, dennoch stellt sich die Frage nach der Wirtschaftlichkeit. Bild: fotolia

31. Mai 2017 • Sanieren oder Neubauen?

15 Einfamilienhaus-Klassiker. Bild: hausidee.de

15 Einfamilienhaus-Klassiker

23. April 2017 • Das Einfamilienhaus bietet den höchsten Wohnkomfort und die meiste kreative Freiheit. Hier...

Bei der Planung eines nachhaltigen Eigenheims nutzen immer mehr Bauherrn die Informationen des Instituts Bauen und Umwelt. Dort werden Bauprodukte mit Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) zertifiziert. Bild: hausidee.de

21. März 2017 • Nachhaltig Bauen mit EPD

×