MENU

Einfamilien-, Doppel- oder Reihenhaus?

5 Tipps zur Holzpflege

21. February 2018 Comments Off on Glatte Wände im Handumdrehen Views: 547 Ratgeber

Glatte Wände im Handumdrehen

Wände mit einer ebenen Oberfläche liegen im Trend. Allerdings sind nach wie vor rund zwei Drittel der Haushalle mit Raufaser tapeziert. Um die Tapeten ohne großen Renovierungsaufwand zu glätten, gibt es jetzt eine optimierte Spachtelmasse.

Im ersten Schritt wird die Spachtelmasse Einfach Glatt von Molto mit einem Roller direkt auf die Raufasertapete aufgetragen. Bild: tdx/Molto

Im ersten Schritt wird die Spachtelmasse Einfach Glatt von Molto mit einem Roller direkt auf die Raufasertapete aufgetragen. Bild: tdx/Molto


Wände, die mit Raufasertapeten gestaltet sind, sind weit verbreitet, besonders in Mietwohnungen mit erhöhten Renovierungs-Intervallen. Allerdings wünschen sich immer mehr Verbraucher glatte Wände in ihren Wohnräumen – scheuen aber den enormen Renovierungsaufwand, den das Tapetenentfernen mit sich bringt. Das wäre aber notwendig, denn reines Überstreichen ändert die Oberflächenstruktur nicht. Molto hat jetzt die Lösung: Mit Molto Einfach Glatt wird nun auch Raufaser ohne mühsames Tapeten-
entfernen einfach glatt gemacht. Dank der verbesserten, patentierten Rezeptur mit Expancel-Micropartikeln ist die Spachtelmasse leichter und kann direkt auf mit Raufaser tapezierten Wänden aufgetragen werden.

Einfach Glatt von Molto eignet sich für die Glättung von Raufaser, Putz, Gasbeton, Gipskarton und Glasfasertapete. Außer der Spachtelmasse werden dafür noch ein Roller und ein Glätter benötigt, die von Molto speziell für dieses Anwendungsgebiet entwickelt wurden. Mit dem Roller lässt sich die Masse gleichmäßig auf die Wand auftragen und mit dem extra breiten Glätter können gleichmäßige, ebene Bahnen gezogen werden.

Nach circa 15 Minuten Einwirkzeit kann die Masse mit dem Glätter abgezogen und in Bahnen geglättet werden. Bild: tdx/Molto

Nach circa 15 Minuten Einwirkzeit kann die Masse mit dem Glätter abgezogen und in Bahnen geglättet werden. Bild: tdx/Molto

Einfache Anwendung

Vor der Bearbeitung der Wand, sollte diese gesäubert und lose Putzschichten entfernt werden. Risse, Löcher und Unebenheiten sollten für ein optimales Ergebnis mit speziellen Spachtelmassen, wie beispielsweise Moltofill „Das Original“ Spachtelpulver, geschlossen werden. Die Glättung der Wandstruktur ist nun mit Einfach Glatt von Molto in zwei Schritten möglich: Die Spachtelmasse gut umrühren und mit dem Roller kräftig senkrecht und waagerecht auf die Wand auftragen. Je nach Temperatur und Luftfeuchtigkeit die Masse circa 15 Minuten auf der Wand haften lassen und sie dann mit dem Glätter in Bahnen glatt ziehen. Nach einer Trocknungszeit von circa acht bis zwölf Stunden können kleine Unebenheiten mit Schleifpapier (Körnung 180) bearbeitet werden. Die nun weiße, glatte Wand sollte vor einem farbigen Anstrich mit einer Grundierung, beispielsweise Molto Tiefgrund, versehen werden.

Nach einer Trocknungszeit von circa acht bis zwölf Stunden ist die Wand eben und glatt. Bild: tdx/Molto

Nach einer Trocknungszeit von circa acht bis zwölf Stunden ist die Wand eben und glatt. Bild: tdx/Molto

Weitere Informationen und Anwendungsstrecken sind unter www.molto.de erhältlich.

Tags: , ,

Comments are closed.

×