MENU

Förderung macht Wärmepumpen attraktiv

6 Tipps zum Wintergarten

8. September 2017 Comments Off on 5 Tipps zum Dachfenstertausch Views: 1037 Ratgeber

5 Tipps zum Dachfenstertausch

In Wohnungen unter dem Dach haben Fenster eine besondere Wirkung, denn sie eröffnen einen unverstellten Blick nach draußen: auf den glutroten Sonnenuntergang, auf vorbei ziehende Wolken, auf funkelnde Sterne und auf tanzende Schneeflocken. Doch natürlich dienen die Glasflächen nicht nur der Aussicht, sie lassen auch lebenswichtiges Licht herein und erfüllen überdies bauphysikalische Aufgaben. Dazu zählen vor allem die Dämmung, also der Stopp von Wärmeverlusten, sowie der Schallschutz. In vielen Häusern erfüllen die alten Dachfenster nicht die aktuellen Standards: Es kann ziehen und der Raum auskühlen. Oder das Fenster ist zu hoch, zu niedrig, zu klein. Genug Gründe, mit einem Dachfenstertausch die alten Modelle loszuwerden. Ein Dachfenstertausch bietet auch die Gelegenheit, die Glasfläche zu verlegen und zu vergrößern.

Modernisierungsmaßnahmen helfen den Wert des Eigenheims zu erhalten oder sogar zu steigern. Ein attraktives Verhältnis von Investition und Ertrag bietet der Dachfenstertausch. Bild: fotolia

Modernisierungsmaßnahmen helfen den Wert des Eigenheims zu erhalten oder sogar zu steigern. Ein attraktives Verhältnis von Investition und Ertrag bietet der Dachfenstertausch. Bild: fotolia


Damit der Dachraum zum Wohntraum wird, bedarf es bequem bedienbarer, sowie richtig platzierter und dimensionierter Fenster. Grundsätzlich können Dachfenster an fast jeder Stelle der Schräge und in alle Neigungen eingebaut werden. Genügend Fenster sind vorhanden, wenn die Glasfläche mindestens zehn Prozent der Raumgrundfläche beträgt. Um sowohl im Stand als auch im Sitzen einen freien Blick aus dem Fenster zu haben, sollte die Oberkante in einer Höhe von rund zwei Metern und die Unterkante bei etwa 90 Zentimetern liegen. Diese Kriterien werden von vielen älteren Dachwohnungen nicht erfüllt: Oft sind nur wenige und zu kleine Fenster eingebaut. Der Lichteinfall ist spärlich. Häufig sind die Öffnungen zudem nicht mehr „dicht“, die Folge: Der Dachraum heizt sich im Sommer auf, und wird im Winter nie richtig warm. Häufig sind Holzrahmen aus den 60er Jahren auch optisch gealtert. Zum Glück kann jedes Dachfenster ausgetauscht werden. Der Wechsel lässt sich unabhängig von Sanierungsarbeiten am Dach durchführen. Es macht aber Sinn, mit dem Einbau neuer Fenster auch die Dämmung aufzuwerten.

Ist die moderne Dachfenstergeneration eingebaut, ergeben sich zahlreiche Vorteile: die Tageslichtausbeute ist deutlich erhöht, der Einfallswinkel optimiert und der Verlust von Heizwärme wird minimiert. Bild: fotolia

Ist die moderne Dachfenstergeneration eingebaut, ergeben sich zahlreiche Vorteile: die Tageslichtausbeute ist deutlich erhöht, der Einfallswinkel optimiert und der Verlust von Heizwärme wird minimiert. Bild: fotolia

Eine Variante ist der Eins-zu-Eins-Tausch. In diesem Fall wird ein altes Fenster durch ein neues in genau derselben Größe ersetzt. Der Profi, und ein solcher sollte die Arbeiten durchführen, ist in einem Tag fertig. Schon dieser kleine Wechsel erhöht die Wohnqualität unter der Schräge deutlich: Im Vergleich zu Isolierverglasungen senken Wärmeschutzverglasungen die Energieverluste um rund die Hälfte. Mit modernen Fenstern lassen sich also die Heizkosten deutlich verringern. Zeitgemäße Kunststoffoberflächen sind zudem so gut wie pflegefrei und bleiben dauerhaft schön. Und: Wer neben einer viel befahrenen Straße oder an einer Bahnlinie wohnt, kann mit Schallschutzfenstern wieder ruhig schlafen.

Licht ist Leben – ein notwendiger Fenstertausch bietet auch die Gelegenheit, mehr verglaste Fläche zu schaffen und das Dachgeschoss komfortabler sowie behaglicher zu machen. Statt kleiner Öffnungen mit spärlicher Lichtausbeute, können großzügige Kombinationen eingebaut werden, die unter der Schräge eine echte sonnendurchflutete Oase schaffen.

Der Austausch alter Dachfenster verbessert die Wohnqualität im Dach spürbar. Vergrößert man zugleich die Fensterfläche, gewinnt der Wohnraum zusätzlichen Wert. Bild: tdx/Velux

Der Austausch alter Dachfenster verbessert die Wohnqualität im Dach spürbar. Vergrößert man zugleich die Fensterfläche, gewinnt der Wohnraum zusätzlichen Wert. Bild: tdx/Velux

Vier attraktive Möglichkeit für mehr Licht

In Dächern mit durchgehender Schräge bietet es sich an, das bestehende Fenster nach unten zu verlängern. So entsteht ein Lichtband, das einen grandiosen Ausblick vom Boden bis zur Decke bietet. Zwei solche, fast durchgehenden Glasflächen lassen sich auch zu einem großzügigen Quartett verbinden. Das Quartett wird mit einem ausklappbaren Untenelement zum echten OpenAir-Erlebnis. Eine besonders exklusive Atmosphäre und einen nahezu grenzenlosen Himmelsblick schaffen Überfirstverglasungen – hier treffen die Fenster auf beiden Seite des Giebels aufeinander. Faltstore, Rollos, Jalousetten und Markisen schützen in der heißen Jahreszeit vor zu viel Sonne. Diese Accessoires sind in zahlreichen Farben und Dekoren erhältlich und können damit passend zum persönlichen Einrichtungsstil ausgesucht werden.

Tags: , ,

Comments are closed.

×