MENU

Frühjahrsputz im Garten

Nachhaltig Bauen mit EPD

13. March 2018 Comments Off on 5 Tipps zum Dachausbau Views: 1499 Ratgeber

5 Tipps zum Dachausbau

Ein ungenutzter Dachboden kann leicht als zusätzlicher Wohnraum genutzt werden, wenn man die geeigneten Maßnahmen zum Dachausbau durchführt.

Ob Kinder-, Schlafzimmer oder Hobbybereich - durch den Dachausbau kann man aus dem Dachboden mehr machen als einen öder Speicher oder eine verstaubte Rumpelkammer. Bild: tdx/dach.de

Ob Kinder-, Schlafzimmer oder Hobbybereich – durch den Dachausbau kann man aus dem Dachboden mehr machen als einen öder Speicher oder eine verstaubte Rumpelkammer. Bild: tdx/dach.de


Dachräume dienen oft als öder Speicher oder verstaubte Rumpelkammer. Dabei kann das Dachgeschoss meist schon mit einfachen Mitteln in einen wunderbar behaglichen Wohnraum verwandelt werden. Ob Kinder- oder Schlafzimmer, Wellness- oder Hobbybereich – ein ausgebautes Dachgeschoss bietet jede Menge Möglichkeiten für Groß und Klein. Für den nötigen Wohnkomfort und das entsprechende Ambiente sorgen großzügige Dachwohnfenster oder Gauben. Zudem ist eine perfekte Dämmung erforderlich, damit Sommer wie Winter ein optimales Wohnraumklima vorherrschen kann.

Mehr Lichteinfall bedeutet automatisch mehr Lebensqualität unter dem Dach, betonen die dach.de-Experten. Doch Fenster und Gauben spielen nicht nur eine wichtige Rolle für die Wohnqualität, sondern setzen auch gestalterische Akzente im Raum. Einfallendes Tageslicht lässt die Dachräume heller, freundlicher und vor allem geräumiger erscheinen. Zusätzlich gewinnt man – besonders unter kleinen Dächern – mit Gauben schnell zusätzliche Stehhöhe. Dabei können Gauben die unterschiedlichsten architektonischen Formen annehmen und lassen sich meist ohne großen Aufwand einbauen. Aber: für Gauben ist eine entsprechende Baugenehmigung vom zuständigen Bauamt erforderlich. Ausreichend Tageslicht kann auch über moderne Dachwohnfenster in die Räume gelangen und dort für ein angenehmes Wohlfühlklima sorgen. Ein besonderer Tipp sind Überfirstverglasungen, die für viel Lichteinfall sorgen.

Mit guter Planung lässt sich unter der Schräge so manches verwirklichen. Bild: fotolia

Mit guter Planung lässt sich unter der Schräge so manches verwirklichen. Bild: fotolia15

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Wohnraumklima. Mit der Kombination aus modernen Dämmstoffen und einer professionellen Abdichtung lassen sich die Heizkosten bei Dachräumen auf ein Minimum reduzieren. Zudem schützt eine gute Dämmung nicht nur im Winter vor Kälte, sondern auch im Sommer vor Überhitzung. Für eine funktionierende Abdichtungsebene ist es wichtig, dass alle hierfür zu verwendenden Werkstoffe optimal zueinander passen. Bei der Materialauswahl helfen daher Systeme, die komplett aus einer Hersteller-Hand kommen. Diese bestehen aus Klimamembranen und darauf abgestimmten Klebe- und Dichtprodukten. Nur so haben Verarbeiter und Bauherren die Sicherheit, dass ihre Investition ein Gebäudeleben lang vor Feuchteschäden geschützt bleibt.

Mit etwas handwerklichem Geschick lässt sich beim Dachausbau zudem jede Menge Geld einsparen, indem man selbst zum Werkzeug greift und auf manche Handwerkerleistungen verzichtet. Wichtig ist jedoch, sich dabei nicht zu überschätzen. Gerade ungelernte Kräfte können sogar mehr Kosten verursachen als einsparen. Mit einer soliden Planung und etwas Fingerfertigkeit dagegen können clevere Bauherren schon für wenig Geld ihren Wohnträumen unter dem Dach freien Lauf lassen.

Tags: ,

Comments are closed.

×