MENU

Die optimale Wärmepumpe finden

Harmonie durch Feng Shui

15. November 2017 Comments Off on 5 Tipps fürs Homeoffice Views: 1162 Ratgeber

5 Tipps fürs Homeoffice

Die Arbeitswelt ist geprägt von stetigem Wandel. Innovationen, technologische Fortschritte und Neuerungen spielen im Arbeitsalltag eine große Rolle. In vielen Berufen ist es längst nicht mehr ungewöhnlich, dass ein Teil der Büroarbeit zu Hause erledigt wird, um ungestört arbeiten zu können. Der Arbeitsbereich als home office, ob als eigenes Zimmer oder als integrierte Lösung z.B. im Schlaf- oder Wohnzimmer, gewinnt somit an Bedeutung. Wohnlichkeit und ein exklusives Design des Arbeitszimmers sind heute neben einer funktionellen Ausstattung von zentraler Bedeutung.

Das Arbeitszimmer von heute darf auch urig und gemütlich sein. Bild: fotolia

Das Arbeitszimmer von heute darf auch urig und gemütlich sein. Bild: fotolia


Gesteigerte Arbeitsmoral im home office

Eine wohlige Atmosphäre im Bade-, Schlaf- und Wohnzimmer ist für jedermann selbstverständlich. Büros und Arbeitszimmer hingegen sind meist in grauen, braunen oder beigen Farbtönen gehalten und wirken eintönig und wenig inspirierend. Doch die Bedürfnisse an die Ausstattung des Arbeitszimmers – für entspanntes und konzentriertes Arbeiten – sind genauso hoch wie in den anderen Räumen der Wohnung. „Die Grenzen zwischen Wohnen  und Arbeiten verwischen zunehmend. Arbeitsge¬wohnheiten ändern sich und ein immer größerer Anteil der Büroar¬beit wird in das Zuhause verlagert“, weiß auch Michael Espenhahn, Marketingleiter bei hülsta. Im Trend sind Arbeitsbereiche, die sich optimal in das Wohnzimmer, Schlafzimmer oder andere Räume eingliedern, damit gar nicht erst der Eindruck von Arbeit entsteht. Neben der Funktionalität des Arbeitszimmers spielen zunehmend die Ästhetik und Exklusivität der Möbel eine Rolle, um den hohen Ansprüchen an Wohnlichkeit und Professionalität gerecht zu werden. Denn kreative Denk- und Arbeitsprozesse erfordern eine ansprechende und zeitgemäße Umgebung. Für ein modernes Home Office gibt es eine große Auswahl an eleganten und intelligenten Raumlösungen, die den Wohlfühlfaktor im Büro steigern.

Kreativität und  Funktionalität

Die Ansprüche an Büromöbel sind hoch und vielseitig. „Sie müssen praktisch im Gebrauch und von dauerhafter Qualität sein. Zudem sollten sie auf einem flexiblen System aufbauen, das einfache Anpassungen zulässt. Möbel, die diese Mindestanforderungen erfüllen, sind heute verschiedenenorts erhältlich. Doch sie haben mehrheitlich ein großes Manko: Bezüglich Stil und Individualität stoßen sie schnell an Grenzen“, erklärt Markus Biland, Geschäftsführer der Artmodul AG. Gefragt sind flexible Systeme aus Schreibtischen, Funktionsmöbeln und Office-Stühlen, die einfache Anpassungen und individuelle Kombinationen zulassen und so je nach Geschmack und Bedürfnissen fast unbegrenzte Möglichkeiten eröffnen. Wichtig ist dabei, dass die Möbel bestens in die wohnliche Umgebung passen und nicht nur als Gebrauchsgegenstände, sondern als Gestaltungselemente auftrumpfen. Neben den vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten der einzelnen Möbel, bieten auch der Einsatz verschiedener Farbakzente und unterschiedlicher Oberflächenmaterialien – wie Holz, Glas oder Aluminium – interessante Gestaltungsmöglichkeiten, um der Tristesse im Arbeitszimmer ein Ende zu bereiten.

Die Grenzen zwischen Arbeiten und Wohnen sind im home office fließend. Bild: tdx/Hülsta

Die Grenzen zwischen Arbeiten und Wohnen sind im home office fließend. Bild: tdx/Hülsta

Flexible Ausstattung

Schreibtische bieten je nach Zusammenstellung zahlreiche Kombinationen: Raum nutzend über Eck, als Einzel- oder Gruppenarbeitsplatz, mit kleiner oder großzügiger Arbeitsfläche. Schreibtische in klassischer Rechteckform dienen als Grund- oder Anbaufläche, die mit Freiformen oder quadratischen Arbeitstischen beliebig verknüpft werden können. Ein zusätzlicher, freistehender und höhenverstellbarer Tisch, kann problemlos zu einem komfortablen Steharbeitsplatz verstellt werden und so eine dynamische Arbeitsweise unterstützen. Moderne Schreibtische besitzen eine Kabelführung unter der Tischplatte und im Tischgestell, die Strom und Daten fast unsichtbar an die Tischoberfläche bringt.

Für leicht erreichbaren Stauraum lassen sich die Schreibtische um Roll- oder Schwenk-Container, Schubkästen und praktische Regale ergänzen. Ein flexibler Towerwagen und ein Sideboard mit Schiebetüren, die auf kleinstem Raum – also auch in Ecken und Nischen – technische Geräte wie Drucker, Scanner oder Fax nach getaner Arbeit verstecken, sind weitere praktische Funktionselemente.

Modernes Design, Ästhetik und Funktionalität im Einklang. Bild: tdx/Steelcase

Modernes Design, Ästhetik und Funktionalität im Einklang. Bild: tdx/Steelcase

Mehr Stauraum

Mehr Platz für Akten und Ordner oder als Archiv für Dokumente und Büromaterialien bieten stauraumorientierte Regalkombinationen. Zum entspannten Arbeiten gehört außerdem komfortables Sitzen. „Wer ist nicht schon nach zwei Stunden arbeiten mit dem Notebook mit Rückenschmerzen vom Sofa oder vom Küchentisch aufgestanden? Auch im heimischen Arbeitszimmer gelten die gleichen Regeln der Ergonomie wie im Büro. Ein Bürodrehstuhl, der individuell eingestellt werden kann, bildet die Grundlage für die gesunde Arbeit im Home Office“, weiß Stefan Kiss Director Design & Consulting, Steelcase Werndl AG zu berichten. Bequeme und rückenfreundliche Stühle bestechen dabei nicht nur durch eine attraktive Optik, sondern sind je nach Bedarf flexibel in der Wohnung einsetzbar. Ein Home Office – egal wie umfangreich– findet heute fast in jeder Wohnung einen Platz. Für alle, die im Arbeitsbereich hohe Ansprüche an Ästhetik und Exklusivität stellen, gibt es vielfältige und individuelle Lösungen. Es müssen keine Kompromisse mehr eingegangen werden. Viele Systeme schaffen den Spagat zwischen den  vermeintlichen Gegenpolen Form und Funktion und bringen bestechendes Design, maximale Funktionalität und hochwertige Qualität in Einklang.

Tags: ,

Comments are closed.

×