MENU

Grüne Fassade mit Kletterpflanzen

Sichtschutz aus immergrünen Hecken

28. Oktober 2019 Kommentare deaktiviert für 16 Tipps zum Bauerngarten Views: 2874 Gartenideen

16 Tipps zum Bauerngarten

Der Bauerngarten ist ein Garten, aus dem man sich selbst versorgen kann. Daraus kann man natürlich schon erkennen, dass hier auch Nutzpflanzen einen Platz finden sollen. Kräuter, Obst und Gemüse sollten genauso angepflanzt werden, wie eine Vielzahl von Zierpflanzen. Genau das macht den Reiz eines Bauerngartens aus.

Warum nicht ein kleiner Teich? Bild: fotolia

Warum nicht ein kleiner Teich? Bild: fotolia


Anordnung der Pflanzen

Beim Pflanzen macht es Sinn sich vorher genau über die Bedürfnisse der Pflanzen zu informieren. Einige Pflanzen mögen das direkte Sonnenlicht, andere wieder bevorzugen den Halbschatten. Bestimmte Pflanzen brauchen einen Boden der besonders vorbereitet wird. All das sollte man beim Bepflanzen des Gartens natürlich berücksichtigen.

Zierpflanzen geben dem Garten seinen Charme

Auch in einen Bauerngarten gehören natürlich blühende Zierpflanzen. Besonders schön ist es, wenn man die Pflanzen so auswählt, dass man vom Frühjahr bis zum Herbst Blühpflanzen setzt. Rosenbögen über den Wegen bilden in einem Bauerngarten ein zusätzliches Highlight. Es gibt eine schier unendliche Vielfalt an Pflanzen, die dem Bauerngarten ein schönes Ambiente zaubern. Besonders schön sind die alten Pflanzen, die es schon ganz lange in den Gärten gibt. Aber auch Neuzüchtungen sind wunderschön.

Rankhilfen fürs Gemüse können zugleich Sichtschutz sein. Bild: fotolia

Rankhilfen fürs Gemüse können zugleich Sichtschutz sein. Bild: fotolia

Kräuter ,Gemüse und Obst im Garten

Natürlich gehören in jeden Bauerngarten auch Kräuter. Diese kann man optisch wunderschön in einer Kräuterspirale anpflanzen. Diese gibt dann gleich noch einen besonderen Blickfang. Aber auch Tomaten und Bohnen sollten in einem Bauerngarten nicht fehlen. Es gibt keine feste Regel, welche Gemüsesorten angepflanzt werden. Je nach Geschmack kann alles gepflanzt werden, was man in der Küche verwenden möchte. Auch Obst sollte natürlich nicht fehlen. Hier bietet der Bauerngarten die Möglichkeit viele Obstsorten anzubauen, um sich damit das ganze Jahr zu versorgen.

Keine feste Ordnung bei der Bepflanzung

In einem Bauergarten muss man nicht eine Gartenseite für die Blumen und eine Seite für die Nutzpflanzen einteilen, sondern man kann die Beete so bepflanzen, wie man mag. Das genau gibt dieser Gartenform das typische Aussehen, und sorgt für eine gewisse Unordnung, die aber den Charme dieses Gartens ausmacht.

Welche Pflanzen eignen sich am Besten bzw. sind eine Besonderheit?

Bevor man seinen Bauerngarten bepflanzt sollte ein Pflanzplan erstellt werden. Angefangen mit den Nutzpflanzen. Ein Bauerngarten ist in erster Linie ein Nutzgarten, darum sollte die erste Überlegung sein, welches Gemüse und Obst man am liebsten mag. Hat man die geeigneten Gemüsesorten ausgewählt, kann man die dazu passenden Blühpflanzen aussuchen.

Wichtig ist zu überlegen welche Pflanzen vom Nährstoffbedarf zueinander passen. So kann man das ganze Jahr eine gute Ernte erzielen und sich an den blühenden Pflanzen erfreuen.

Ein Salatbeet darf in keinem Bauerngarten fehlen. Bild: fotolia

Ein Salatbeet darf in keinem Bauerngarten fehlen. Bild: fotolia

Diese Gemüsesorten passen gut in einen Bauerngarten

In einem Bauerngarten kann man viele Gemüsesorten anbauen, je nach dem Geschmack des Haushalts kann der Gartenbesitzer sich aus seinem eigenen Garten ernähren. Es gibt viele Gemüsearten die wunderbar in einen Bauerngarten passen.

  • Kohlrabi
  • Salat
  • Radieschen
  • Bohnen
  • Erbsen
  • Zwiebeln
  • Tomaten

Das sind nur einige der Pflanzen, die sich für den Bauerngarten eignen. Aber auch viele verschiedene Obstsorten gehören in einen Bauerngarten.

  • Erdbeeren
  • Stachelbeeren
  • Johannisbeeren
  • Himbeeren
  • Äpfel

Ein Kräuterbeet ist nicht nur ein Blickfang sondern auch sehr nützlich

Eine hübsch angelegte Kräuterspirale bietet einen besonderen Blickfang im Bauerngarten. Gleichzeitig kann man in der Küche immer von frischen Kräutern profitieren. Egal ob man Salbei, Lavendel, Rosmarin, Minze oder Kamille pflanzt. Für die Kräuterspirale eignen sich alle Kräuter, die man in seiner Küche gern verwendet.

Kletterrosen am Gartenhaus der der Fassade wissen zu gefallen. Bild: fotolia

Kletterrosen am Gartenhaus der der Fassade wissen zu gefallen. Bild: fotolia

Blühpflanzen die unbedingt in einen Bauerngarten gehören

Ein Bauerngarten soll eine Vielfalt von Farben widerspiegeln. Darum sollte bei der Pflanzenauswahl auch darauf geachtet werden, das viele unterschiedliche Pflanzen gesetzt werden. So kann man sich vom Frühjahr bis zum Herbst an der Farbenpracht erfreuen.

Einige typische Pflanzen für einen Bauerngarten sind:

  • Hortensien
  • Lavendel
  • Pfingstrosen
  • Kletterrosen
  • Wicken
  • Margeriten
  • Sonnenblumen

Eine Besonderheit sind die alten Pflanzen, wie zum Beispiel das Tränende Herz oder die Färberdistel. Mit der richtigen Pflanzenauswahl, hat man das ganze Gartenjahr eine Vielfalt an blühenden Blumen in seinem Garten.

Ein schöner Bauerngarten lädt schon von Weitem ein. Bild: fotolia

Ein schöner Bauerngarten lädt schon von Weitem ein. Bild: fotolia

Wie pflegt man einen Bauerngarten?

Die Pflege eines Bauerngartens ist relativ aufwendig, das ist schon durch seine Anlage bedingt. Hier findet man ja keine klar abgegrenzten Bereiche. Sondern Nutz- und Zierpflanzen wachsen gemischt. Das allein erfordert viel Aufmerksamkeit bei der Beseitigung des Unkrauts. Die Pflege des Bauerngartens richtet sich nach der jeweiligen Jahreszeit. Zusätzlich wird ein Bauerngarten wohl nie richtig fertig, weil man sicher immer wieder neue Ideen für die Gestaltung findet.

Die Pflege im ersten Frühjahr

Mit dem Frühjahr beginnt im Bauerngarten, genau wie in jedem anderen Garten, die Pflegezeit. Bereits im Februar sollte man mit der Pflege im Bauerngarten beginnen. Viele Laubbäume, Rosen und Stauden tragen noch trockenes Laub vom Vorjahr. Hier sollte jetzt mit einem Schnitt begonnen werden. Wichtig ist immer das die Pflanzen und Bäume vor dem ersten frischen Grün zurück geschnitten werden.

Ein bunt bepüflanzter Leiterwagen wird zum Blickfang. Bild: fotolia

Ein bunt bepüflanzter Leiterwagen wird zum Blickfang. Bild: fotolia

Pflegearbeiten zwischen März und Mai

Wenn das Frühjahr so richtig Einzug hält, fällt auch die meiste Arbeit im Bauerngarten an. Die Erde auf den Beeten muss aufgelockert werden. Man muss mit dem Säen und pflanzen beginnen. Gerade die einjährigen Pflanzen müssen jetzt in die Erde gebracht werden. Bei den mehrjährigen Pflanzen sollte man mit dem Ausdünnen oder Umsetzen der Pflanzen beginnen.

Die Gartenpflege im Sommer

Auch im Sommer muss der Bauerngarten gepflegt werden. Zu dieser Jahreszeit fallen überwiegend Arbeiten in der Beetpflege an. Verwelkte Blüten müssen entfernt werden, und auch die Kräuter im Beet sollten zurück geschnitten werden, damit sie wieder richtig treiben können. Dazu kommt natürlich noch die ganz normale Beetpflege, bei der man das Unkraut jäten sollte. Zwischen den einzelnen Pflanzen sollte man immer wieder die Erde auflockern, das verhindert den übermäßigen Wuchs von Unkraut. Auch die Beeren und Obsternte stehen im Sommer an.

Auch im Herbst benötigt der Bauerngarten Pflege

Gerade im Herbst muss man sich noch einmal intensiv mit seinem Bauerngarten beschäftigen. Zum einen sollte das Laub entfernt und kälteempfindliches Gemüse abgeerntet werden. Der Herbst ist auch die Zeit in der man den Boden mit Humus düngen muss.  Sträucher, Stauden und Rosen die im nächsten Jahr blühen sollen haben jetzt ihre Pflanzzeit. Ab November geht das Gartenjahr zu Ende und man kann die Zeit nutzen, sich Gedanken darüber zu machen, welche Veränderungen man im nächsten Jahr in seinem Bauerngarten vornehmen möchte.

Wie dekoriert man seinen Bauerngarten?

Ein Bauerngarten besteht natürlich nicht nur aus Blühpflanzen und Gemüse oder Kräutern. Auch hier kann man wunderschöne Akzente setzen, um sich in dem Garten wirklich Wohl zu fühlen. Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten um seinem Garten schön zu gestalten. Viele Dekorationen eignen sich wunderbar für einen Bauerngarten.

Ein altes Fahrrad kann als Deko dienen. Bild: fotolia

Ein altes Fahrrad kann als Deko dienen. Bild: fotolia

Ein Gartenteich zaubert eine besondere Atmosphäre

Ein schön angelegter Gartenteich setzt einen besonderen Akzent im Garten. Den Gartenteich kann man mit Bodendeckern umranden um so eine natürliche Einfassung zu bekommen. Aber auch Teichrosen bieten einen besonderen Blickfang.

Kleine Akzente mit großer Wirkung

Ein Bauerngarten mag Nippes. Gartenzwerge, und andere Kleinigkeiten geben dem Garten einen besonderen Charme. So kann man zum Beispiel ausgediente Schuhe benutzen um kleinen Pflanzen die nötige Aufmerksamkeit zu verschaffen. Eine Steinbank, die von Kletterrosen umringt wird, bildet eine wunderschöne Oase zum Entspannen. Alte Tontöpfe in die man Kräuter pflanzt setzen Akzente die einen besonderen Reiz ausmachen. Rosenspaliere die sich über die Gartenwege spannen, bringen Romantik in den Garten. Ein besonderer Blickfang kann auch ein schön gestalteter Brunnen mit einem Wasserspiel sein. All diese Kleinigkeiten kann man mit viel Liebe im Bauerngarten unterbringen. Sie geben dem Garten eine persönliche Note. Allerdings gilt auch hier wie überall im Leben, weniger ist mehr. Wird der Bauerngarten mit Dekorationen überhäuft, wirkt er nicht mehr schön sondern einfach nur kitschig. Welche Dekorationen man für seinen Garten wählt und wie viel man davon unterbringt, hängt natürlich auch von der Größe des Gartens ab.

Bei jeder Dekoration im Bauerngarten sollte das Natürliche im Vordergrund stehen. Es gibt natürlich keine festgelegte Regel für die Dekoration im Bauerngarten. Wichtig ist nur das man bei natürlichen Materialien bleibt. Kunststoff oder Stahl haben in einem Bauerngarten nichts verloren. Hier steht Natur immer an der obersten Stelle. Egal ob es sich um die Einzäunung oder um diverse Dekorationen handelt. Nur wer sich mit natürlichen Materialien umgibt, wird den Bauerngarten als solchen auch genießen können.

Tags: , ,

Comments are closed.

×